Herzlich Willkommen
bei den Erftkadetten gegr. 1962


Jahre Erftkadetten

 

 

Im November 1962 trafen sich 10 junge Männer im Drusushof in Neuss und beschlossen einen neuen Schützenzug zu gründen. Da sie bereits mit der wiederbegründeten Schützengilde Neuss das 1. Mal  über den Markt marschiert waren, stand es somit fest, dass sie sich diesem  Neusser Schützenkorps anschließen werden. Bei der Namens-findung stand der damalige Stadtarchivar Joseph Lange "Pate". In Anlehnung an die Neusser  Stadtgeschichte und deren ehemalige Hafenarbeiter entschied man sich für den Zugnamen "Erftkadetten". 

Die Erftkadetten waren und sind somit der erste neugegründete Zug der Neusser Schützengilde nach deren Wieder-begründung im Jahre 1962.

Mit der stolzen Stärke von 14 Aktiven, 6 Passiven und 1 Ehrenmitglied stellen sie aktuell einen starken Zug im Korps. Geführt werden sie von Barthel Winands (0berleutnant) Stephan Stammen (Leutnant) Cedric Lohmann (Zugfeldwebel) Dirk Lass (Kassierer). Bis zum heutigen Tage fühlen sich die Erftkadetten dem Neußer Schützenbrauchtum eng verbunden.  Stets war und ist es für die Zugmitglieder selbstverständlich sich in den Dienst der ganzen Sache zu stellen.

Insgesamt 9 Gildekönige zeugen davon. Ganz besonders stolz  ist der Zug auf sein Mitglied Adi Kremer, der im Jahr 1998 den, im wahrsten Sinne des Wortes, Vogel abschoss und die Würde des Neusser Schützenkönigs erringen konnte. 

Aber auch Korps-  und korpsübergreifende Aufgaben sind für die Erftkadetten selbstverständlich. Tätigkeiten im Gildevorstand und im Komitee des Neusser Bürger Schützenvereins belegen, dass man gerne auf das Know How der Erftkadetten zurückgreift.

So werden die Erftkadetten 2019  zum siebenundfünfzigsten Mal über den Markt marschieren. Die Zuggemeinschaft ist sicher, dass noch viele Jahre folgen werden.

 

 

 

© 2009 Erftkadetten